Umwelt- und Klimaschutz

Piraten vor ort

Für einen intakten Planeten.


Grundposition

Unsere Überzeugung

Bündnis 90 – die Grünen haben in den letzten 30 Jahren zu wenig im Bereich Umweltschutz erreicht. Seit unsere Gründung stehen wir für ein zielorientiertes Umsteuern zu einer nachhaltigen und ökologischen Politik um eine lebenswerte Zukunft für aktuelle und zukünftige Generationen als auch für die Menschen auf anderen Kontinenten zu ermöglichen. Die Klimakatastrophe ist global, wir sind gefordert lokal unseren Beitrag zu leisten.

Deshalb stehen wir Mainzer PIRATEN unter anderem für:

Bus und Bahn – Fahrscheinfreier ÖPNV

Einsteigen & Losfahren. Bus & Bahn in Mainz müssen vollständig aus Steuern oder Umlagen und Abgaben finanziert werden und den Nutzer*innen zum Fahrtantritt fahrscheinfrei zur Verfügung stehen. Nur so kann er mittel- und langfristig eine allgemeine Alternative zum Auto darzustellen. Durch den fahrscheinfreien ÖPNV wird das Recht auf Mobilität für alle verwirklicht. Geringverdiener und Empfänger von Sozialhilfe werden dadurch wesentlich entlastet. Gleichzeitig muss der ÖPNV wesentlich stärker aufgestockt und enger getaktet werden. Nur so wird garantiert, dass wirklich alle Menschen von den öffentlichen Strukturen gleichermaßen profitieren können. Auch ländliche Gebiete müssen wieder die benutzbare Anbindung bekommen die Ihnen zusteht: ÖPNV darf kein Privileg der Stadtbewohner*innen sein.

Mainz autofrei

Wir wollen eine autofreie Innenstadt und allgemein mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger. Wir PIRATEN setzen uns deshalb für eine autofreie City zwischen Kaiserstraße und Altstadttangente, sowie zwischen Hauptbahnhof und Rheinallee ein. Auch in den Stadtteilen soll die Flächeninanspruchnahme durch den motorisierten Individualverkehr reduziert werden. Parkmöglichkeiten müssen am Stadtrand mit Busanbindung entstehen. Ein vollständig ausgebauter öffentlicher Nahverkehr ist eine unvermeidbare Voraussetzung zum Erreichen unserer Klimaziele. Zudem sorgt eine sinkende Feinstaubbelastung in der Innenstadt für eine Steigerung der Lebensqualität in ganz Mainz. Sicheres Fahrradfahren ohne Umwege durch Fahrradwege die nicht nur aus Farbe auf dem Boden bestehen sind Investitionen in die Zukunft – und wir wollen dies vorantreiben.

Energiewende

Wir wollen eine dezentrale Energieversorgung. Trassen die große Mengen Energie quer durch Europa verteilen wollen wir vermeiden. Windkraft und insbesondere Solarenergie ergänzt durch weitere regenerative Energien sind für uns zur Zeit die Energielieferanten der Zukunft. Bis Energie tatsächlich klimaneutral und ohne Verbrauch von limitierten Rohstoffen erzeugt werden kann ist eine Senkung des Energieverbrauchs unerlässlich. Wir lieben Technik, wissen aber das keine technologische Erfindung alleine die ökologischen Herausforderungen meistern wird, vor denen wir stehen.

Für ein ungehorsames Mainz

Wir sind auch aktionsorientiert und freuen uns über all die Menschen, die im Rahmen von Bewegungen wir z.B. „Ende Gelände“, „Fridays for Future“ und „Extinction Rebellion“ für eine lebenswertere Zukunft für alle kämpfen. Aktionen gewaltfreien zivilen Ungehorsams, auch solche für die die Ausführenden von Gerichten verurteilt werden begrüssen und unterstützen wir ausdrücklich. Ein möglicher und notwendiger Wandel wird nicht in erster Linie aus den Parlamenten, Regierungen und Konzernzentralen kommen, auch wenn wir uns über jeden und jede Verbündete freuen. Platter Antikapitalismus und Verstaatlichungsphantasien sind allerdings keine Lösung. Es muss im Interesse der Umwelt und der Menschen reguliert und gelenkt werden. Zulasten der Menschen und der Umwelt Profit zu machen muss unmöglich werden.