Mainz Umwelt- und Klimaschutz Weiteres

Ökologisches Engagement in Mainz

Das ökologische und klimapolitische Engagement in Mainz ist vielfältig und mit vielen innovativen Ideen am Start, die wir als Piraten und die Stadtpolitik aufgreifen sollten.
Ein Erlebnisbericht von unserem Mainzer Piratenmitglied, Bodo Noeske.

„Als Mitglied im RLP-Parteivorstand der Piratenpartei​, involviert in die regionale und bundesweite Öffentlichkeitsarbeit nebst der kommunalpolitische Arbeit mit der Stadtratsfraktion von Piraten Mainz​ und Volt Mainz,​ bin ich auf vielen internen Treffen unterwegs und mit dem Verbreiten unserer Piraten-Positionen in den Social-Media Kanälen beschäftigt.
Um so mehr freut es mich, dass ich es in den letzten 14 Tagen geschafft habe, ein paar Veranstaltungen von anderen Gruppen aus Mainz zu besuchen.

Angefangen hat das Ganze für mich mit einem Vortrag bei der UrStrom Bürgerenergiegenossenschaft Mainz​ über die Problematik von Atommüll.
Dort wurde kompetent meine Position gegen Atomenergie neu und aktuell unterlegt. (man vergisst doch das eine oder andere wenn man sich nicht mehr aktiv mit dem Thema befasst).

Als zweites habe ich mir von Extinction Rebellion Mainz​ ,ihr Konzept einer Bürgerversammlung erläutern lassen. Dort sollen nach repräsentativen Merkmalen ausgeloste Bürger wichtige politische Probleme (in diesem Fall die Klimakrise) nach einer Phase fachlichen Inputs gemeinsam in einem moderierten Verfahren Lösungen erarbeiten. Ein interessanter Vorschlag, der auch schon in verschiedenen angelsächsischen Ländern in der Praxis zum Einsatz kam.

Dann durfte ich Cradle to Cradle NGO Regionalgruppe Mainz​ kennenlernen und die Idee, in der Kreislaufwirtschaft die Güter so zu produzieren, dass sie komplett wiederverwertbar sind bzw. unschädlich in die Natur zurückgegeben werden können.

And last but not least war ich heute zu Gast bei „DIE LINKE. “ Stadtratsfraktion Mainz zur Diskussionrunde zum umweltgerechten Mainz,​ bei der ein Gast aus Berlin über das städteplanerische Konzept einer umweltgerechten Kommune referiert hat. Dabei sollen, verkürzt dargestellt, besondere Umwelt- und Gesundheitsgefahren in Stadtvierteln erst erfasst und dargestellt werden, um dann Verbesserungsmaßnahmen zu einzuleiten, die den Benachteiligungen der jeweiligen Bewohner entgegenwirken.
Ich sag mal flapsig: So was ähnliches wie #climatejustice nur nicht international sondern lokal.

Alles in Allem freue ich mich über den vielen positiven Input aus Mainz, den ich aufnehmen durfte und ich muss schon sagen das sich erfreulich viel tut. Führen wir es gemeinsam zum Erfolg…. 🏴‍☠️💜🧡🏴‍☠️ „


Engagiere Dich auch bei den Piraten oder werde Teil einer der spannenden Bewegungen und helfe mit, Mainz zu einem noch besseren Ort zu machen, als es schon ist.

0 Kommentare zu “Ökologisches Engagement in Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.