Antifaschismus Mainz Menschenrechte Region Rheinhessen-Nahe Weiteres

#leavenoonetodie #jedeslebenzählt

Internationaler Tag gegen Rassismus: Fight Racism in the Mediterranean

Unter dem Motto “Fight Racism in the Mediterranean” ruft Sea Eye e.V. zusammen mit der Seebrücke Mainz, AK Asyl – Flüchtlingsrat RLP e.V. und dem Initiativausschuss für Migrationspolitik anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus in Mainz zur Kundgebung auf.

Wir PIRATEN aus Mainz – Rheinhessen und Nahe unterstützen die aufgestellten Forderungen und lehnen die Pushbacks und das unmenschliche Verhalten an den den EU- Außen-Grenzen ab.

Die PIRATEN fordern bereits seit Jahren die Abschaffung der Grenzagentur FRONTEX.
“Die völkerrechtswidrigen Praktiken der EU-Grenzschutzagentur Frontex sind Ausdruck einer menschenverachtenden Ausgrenzungspolitik der Europäischen Union. “

Die über unsere Fraktion in den Stadtrat eingereichte und von diesem beschlossene Resolution für einen Sicheren Hafen hat wie befürchtet weder zu einem Handeln noch zu einem Umdenken geführt.

Dazu Joachim Adomeit, neuer Sprecher der Piraten Mainz-Rheinhessen und Nahe in Sachen Flucht und Migration,

Das Leid im Mittelmeer muss ein Ende haben. Wichtig ist, dass endlich gehandelt wird. Zum wiederholten Mal: Die Zeiten der schönen Worte müssen vorbei sein


Deswegen unterstützen die Piraten Mainz und Rheinland-Pfalz seit vergangenem Jahr sowohl den Aufruf von crossbordersolidarity  als auch die Petition für ein Landesaufnahmeprogramm. Weitere Machtspielchen auf dem Rücken von Menschen in Not dürfen nicht erfolgen.

Joachim Adomeit führt weiter aus,

Rheinland-Pfalz ist vielfältig, divers und menschlich – es ist nur natürlich, dass wir Menschen in Not helfen und uns für die Aufnahme der Geflüchteten aussprechen.

#solidaritätgrenzenlos #leavenoonetodie #jedeslebenzählt

Aufruf von Seebrücke: