Bücherwand
Bild von Lubos Houska auf Pixabay

Die UNESCO hat unter dem Motto „Inklusion und Bildung“ ihren Weltbildungsbericht veröffentlicht. 
„Noch nie war es so wichtig, Bildung zu einem universellen Recht und zu einer Realität für alle zu machen.“ führt die Generaldirektorin der UNSECO Audrey Azoulay in ihrem Vorwort aus.

Auch vor dem Hintergrund der Einschränkungen der Beschulungen und teilweise Schulschließung wegen erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona Virus bewahrheitet sich die Aussage mehr denn je. Erstmalig erleben wir es in Deutschland wieder, wie es ist, wenn der Zugang zu Bildung bzw. Beschulung für einige verwehrt ist.  
Erst vergangene Woche, waren auch wieder Schüler aus Mainzer Schulen vom Schulbesuch wegen Quarantäne Maßnahmen ausgeschlossen.

Im Weltvergleich ist zwar die Armut noch immer die größte Hürde im Zugang zur Bildung. Aber auch in reichen Ländern wie Deutschland gibt es noch immer Hürden, die es Menschen erschweren, sich umfassend zu bilden. Leider müssen auch im Normalbetrieb der Schulen in Deutschland noch immer Menschen unter mangelnden Zugang zu Bildung leiden.
Das muss enden!

Dazu der in verweist der Mainzer Valentin Ott und Bildungsbeauftragter der Piratenpartei Deutschland auf das europäische Bildungsprogramm:

„Eine gebildete und kritisch denkende Bevölkerung ist Voraussetzung für die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Demokratie, des Wohlstandes, des sozialen Zusammenhalts und des Erfolgs der europäischen Integration.“

Wir PIRATEN Rheinland-Pfalz fordern in unserem Programm zur Landtagswahl, dass das Bildungssystem der Tatsache Rechnung tragen muss, dass Menschen individuelle Fähigkeiten, Fertigkeiten, Wissen und Kompetenzen besitzen. Der Grad an Bildung, den jeder einzelne erreicht, darf nicht von sozialer Herkunft, Wohnort oder wirtschaftlichem Hintergrund abhängen. Daher muss allgemeine Bildung lebenslang kostenfrei sein und allen Menschen unabhängig von ihrer sozialen Herkunft zur Verfügung stehen.

Teilhabe über E-Learing

Um allen Schüler und Schülerinnen, die sich derzeit wegen etwaiger Schulschließungen im Home Schooling befinden oder nur eingeschränkt beschult werden können, den Zugang zu Bildung zu erleichtern, haben wir Piraten hier eine Zusammenstellung von Online Angeboten erstellt

„Dabei geht es nicht darum, wirtschaftliche Interessen zu bedienen, sondern das Recht auf Bildung unter der Flagge des Datenschutzes zu gewährleisten.“,


so Sandra Schwab, Landtagswahlkandidatin für die Piratenpartei und Lehrerin an einer Inklusiven Schule in Ludwigshafen. 


Schaut mal rein, ob auch etwas für Euch dabei ist!

#allmeansall #VotePirates #KlarmachenzumÄndern

0 Kommentare zu “Bildung ist Teilhabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.